Nachbericht: Independent shoe-conference UK

On 17. März 2013

In den UK treffen sich SchuhmacherInnen mit orthopädischen SchuhmacherInnen und  SchäftermacherInnen jährlich bei der “ independent shoe-conference“.  Im Zeichen der Unabhängigkeit achten sie zunächst auf die Teilnahme der kleinen Betriebe, große Firmen, die hier auf Kundenfang gehen möchten, haben keine Chance.

Es geht bei der shoe-conference vielmehr um ein gutes Netzwerk untereinander, Ideen und Arbeitsweisen auszutauschen, sie gemeinsam zum Optimum zu bringen und letztlich durch das starke Netzwerk in der harten Wirtschaftswelt zu überleben und das geliebte Handwerk an die nächste Generation weiterzutragen. Wie es bei selbstorganisierten Projekten üblich ist, besteht alles auf einer freiwilligen Basis. Die Organisatoren wechseln jährlich, es organisiert, wer es mag.

Die Finanzierung ist nicht gewinnorientiert, sondern deckt lediglich Logie und Kost für die Referenten und das angenehme Dinner. Überkalkuliertes Budget fließt zurück in den großen Topf fürs nächste Jahr.

Am Freitag fanden sich in den Cotswolds, Alcester, bereits die ersten Teilnehmer der Konferenz ein. Hier trafen sich Menschen wieder oder lernten sich neu kennen. An diesem Tag trafen sich vornehmlich die internationalen Gäste aus Schottland, Irland, Schweden und Deutschland. Ale und Lager nach englischer Art wurde Pint für Pint serviert.
Die Hamburger lernten sogleich den orthopädischen Maßschuhmacher aus Bayreuth kennen, der schon seit Jahren die Offenheit und Zusammenarbeit der UK Schuhmacher schätzt und jedes Jahr anreist.

Am folgenden Tag, dem Haupttag der Konferenz, reisten insgesamt 20 Studenten an sowie viele weitere Schuhmacher und Lektoren, somit waren ca 80 Personen vor Ort.

Bill Bird, Veranstalter in diesem Jahr, begrüßte alle mit den abschließenden Worten „Let’s let the show begin!“

Es waren folgende Referenten vor Ort:

Dominic Casey, Schäftemacher, Lecture in footwear design at RCA
Thema: Handnähte auf Schäften

John Cornforth, Maßschuhmacher
Thema: Rahmengenähte Schuhe

Bill Bird, Orthopädischer Maßschuhmacher
Thema:  Elegantes Tranchieren der Absätze auf den Leisten

Carina Eneroth, Maßschuhmacher des schwedischen Königs
Thema: Schönheit und Komfort: Wie lässt sich ein orthopädisch gerechter Schuh mit der Ästhetik des Kundens vereinen?

Weiterhin referierten:

Tony Slinger, Maßschuhmacher
Thema: Slender Waist – hierzu das Video, welches er zur Demonstration zeigte

(EDIT, Admin: Das Video steht leider nicht mehr zur Verfügung, 06.06.2013)

Rachel Garwood, Director, Institute for Creative Leather Technologies, University Northampton
Thema: Leder als Material und seine Verwendung verstehen

Ross Woodward, Director, NE Solution , Webmaster for Independent Shoemakers Network,  http://www.shoemakers.org.uk

Kevin Guildford, Course Leader, Dept of Footwear Design and Illustration De Monfort University Leicester

Sehr erfreut nahmen alle Yvonne Rush vom Work Placement Praktikum auf, die sich um durch die EU geförderten Praktikumsstellen für den interkulturellen Austausch kümmert.  Sie arbeitet mit Arbeit und Leben aus Hamburg zusammen.

Die Hamburger Berufsschullehrer, der Obermeister mit seiner Frau und eine Gesellin aus Hamburg wussten das Kennenlernen des UK Netzwerkes sehr zu schätzen und bedanken sich für die tolle Organisation von Bill Bird Shoes in diesem Jahr.

Das Bill Bird Shoes Team bedankt sich ganz herzlich für den Pokal mit Gravur von der Hamburger Schuhmacherinnung!

Der Pokal steht nun im Regal des Raumes, in dem die Kunden empfangen werden.

 

Comments are closed.